Für ein Alter, das noch was vorhat


Wer sind wir 

Viele der über 60-Jährigen sind lebensfrohe Menschen. Mit regelmässiger Bewegung und vielseitigen sozialen Kontakten kann dazu beigetragen werden, dass dies möglichst lange so bleibt.

Der Übertritt vom Arbeits- ins Pensionsalter ist ein grosser Schritt. Vieles muss neu gestaltet und aufgegleist werden. Es entsteht das Bedürfnis nach neuen sozialen Kontakten und Freizeit- und Bewegungsaktivitäten.

Das Netzwerk 60+ will Menschen in verschiedenen Lebensphasen erreichen und zusammenbringen. Dabei soll für die Umsetzung neuer Ideen ein fruchtbarer Boden geschaffen werden.

 

Die Spurgruppe wurde von Caroline Bartholet, Gemeinderätin, aufgebaut und von Regula Mosberger moderiert und massgebend unterstützt. Die Spurgruppe bündelt die die Fäden der vielen jetzt schon bestehenden Angebote und ist offen, Neues zu ermöglichen.

In den Vorbereitungsgruppen arbeiten mit:

- Heidi Baer

- Bea Naef

- Ellen Schout

- Ines Stäheli

- Ingrid Tschudy

- Susi Krähenmann

- Lisa Alder

- Paul Dürr

- Rolf Haag

- Patrick Schätti

- Paul Stengel

- Felix Hangartner

- Heini Brack